Farbe mit Selbstreinigungseffekt

22. April 2021
Silikonharzfarbe kommt vor allem im Fassadenanstrich zum Einsatz. Durch den sogenannten "Lotuseffekt" wird der Silikonharzfarbe eine selbstreinigende Eigenschaft ähnlich den Kalkfarben zugeschrieben. Auch weisen Silikonharzfarben hervorragend Wasser ab.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Maler-Vergleich.com verfasst.
Jetzt Maler & Lackierer finden
  • Maler & Lackierer vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
FarbenWandfarbeSilikonharzfarbe

Silikonharzfarbe, ein hochwertiger Fassadenanstrich

Lotuseffekt - Wasser perlt an einem Lotusblatt ab und sammelt sich
in der Mitte des Blattes, Bild: Ralf Pfeifer, Lizenz: CC BY-SA 3.0
Viele Erfindungen basieren auf dem Vorbild der Natur. Sei es das Flugzeug, sei es ein Taucheranzug, der auf der Schuppen­anordnung von Haien beruht.

Im Verlauf der Evolution hat sich die Natur optimal an die vorherrschenden Umweltbedingungen angepasst und auf diese Weise viele erstaunliche Dinge hervorgebracht.

Ein faszinierendes Ergebnis dieses Prozesses ist die Lotosblume, deren Blatt die Eigenschaft hat, Wasser und Schmutz, aber auch parasitäre Organismen einfach restlos abperlen zu lassen.

Sogar klebriger Honig läuft auf einem Blatt hinunter, ohne eine Spur zu hinterlassen. Bezeichnet wird dies als Lotuseffekt, und viele Industriezweige machen von diesem Effekt mittlerweile Gebrauch, unter anderem das Malerhandwerk.

Silikonharzfarbe, Silikatfarbe oder besser eine Kalkfarbe?

Silikonharzfarbe ist seit Jahren ein Schlagwort, wenn es um beständigen Anstrich im Innen- wie im Außenbereich geht, da sie ähnliche Eigenschaften hat wie das Lotusblatt. Wasser dringt nicht in das Mauerwerk ein, sondern perlt einfach ab, so dass auf diese Weise Verschmutzungen wie Staub oder Pollen abgewaschen werden. Gleichzeitig lässt Silikonharzfarbe jedoch auch zu, dass das angestrichene Mauerwerk atmen kann, das heißt Feuchtigkeit im Mauerwerk kann verdunsten und wird nicht von dem Farbanstrich blockiert. Zudem bietet Silikonharzfarbe besseren Schutz gegen Schimmelpilze und Moose als herkömmliche Dispersionsfarbe, und in der Regel reicht bereits der erste Farbanstrich aus, um einen saubere Deckung zu erhalten, weswegen die Kosten für einen zweiten Farbanstrich entfallen. Versetzt man die Silikonharzfarbe mit Farbpigmenten, kann man auch farbige Oberflächen frei nach Wunsch gestalten, ohne den positive Effekt der Silikonharzfarbe zu beeinträchtigen.

Ähnliche Eigenschaften wie Silikonharzfarbe haben auch die Silikatfarbe und die Kalkfarbe weswegen sie direkt miteinander in Konkurrenz stehen. Auch preislich gibt es keine nennenswerten Unterschiede. Nach ausführlichen Tests hat sich herausgestellt, dass Silikonharzfarbe häufig die anfälligere Farbe ist, weswegen Sie immer wieder in die Kritik gerät.

Einsatz im Innenbereich ist bislang zweifelhaft

Generell sind die Schadstoffabgaben und Emissionen von Silikonharzfarbe im Innenbereich derzeit noch nicht ausreichend erforscht, was bedeutet, es besteht ein gesundheitliches Risiko bei Verwendung von Silikonharzfarbe. Wer dem aus dem Weg gehen möchte, sollte Silikatfarben für den Anstrich benutzen, die nach wissenschaftlichen Erkenntnissen hervorragende Eigenschaften aufzeigt und gesundheitlich unbedenklich ist. Zudem wird vom Ökologischen Baustoffinformationssystem nicht empfohlen, Silikonharzfarbe im Innenbereich zu verwenden, da derzeit noch offen ist, ob sie beim Anstrich von Tapeten nicht Schimmelpilzbildung fördert.

Silikonharzfarbe stellt als hauptsächlich eine Fassadenfarbe dar. Über unsere kostenlose Fachbetriebssuche finden Sie kostenlos erfahrene Maler aus ihrer Region.

Weiterlesen zum Thema "Strukturfarbe"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Silikonharzfarbe

Garagendach streichen - Farben für Haftgrund

Ich möchte mein Garagendach (Beton-Fertiggarage) streichen und habe deshalb Haftgrund aufgebracht um eine bessere Haftung der Farbe zu erreichen. Als ich im Baumarkt bei der Information nach einer geeigneten Farbe fragte wurde mir gesagt dass ich besser einen Tiefengrund benutzt hätte da dieser für Farben die ideale Vorbehandlung wäre. Für Haftgrund gäbe es keine geeignete Farbe (in diesem Baumarkt). Was kann ich nun tun? Ginge es z. B. mit Silikonharzfarbe? Da man von allen Seiten auf das Garagendach sehen kann möchte ich keine Bitumenfarbe verwenden sondern etwas Helles, hellgrau oder weiß fände ich gut.
Antwort von DG Renovierungspartner

Guten Tag. Ich möchte Ihnen eine EPDM Abdichtung anbieten.
1,5mm dicke EPDM Abdichtung.
Davor haben Sie günstiger und Ambeste Lösung.
30 Jahre dichte Dach

Dispersionsfarbe mit Silikonharzfarbe überstreichen - auch Tiefengrund nötig?

Ich wollte eine kleine Mauer neu anlegen, die im Außenbereich in den Keller führt (Kellertreppe), vielleicht 5 Quadratmeter. Soweit ich weiss handelt es sich um eine verputze Betonwand, die dann weiss gestrichen wurde, ich weiss allerdings nicht mit welcher Farbe. Ursprünglich habe ich mir vorgenommen eine Silikonharzfarbe zu nehmen aber jetzt habe ich gehört, dass es wohl auf die vorher verwendete Farbe ankommt. Ich habe den Test mit Aceton gemacht und die Farbe hat abgefärbt, laut youtube sollte es dann eine Dispersionsfarbe sein. Kann man eine Dispersionsfarbe mit Silikonharzfarbe überstreichen und sollte man einen Tiefengrund verwenden oder sollte man wieder zu einer Dispersonsfarbe greifen? Ich habe auch gesehen, dass der Putz an zwei Stellen abgefallen ist, kann man das mit Zementspachtel ausbessern, Acryl oder eine ganz andere Spachtelmasse?
Antwort von Hartkorn Malerwerkstätte&Raumgestaltung

Sie können die Dispersion problemlos mit Siliconharz überstreichen, prüfen Sie vorher ob der Altanstrich kreidet, wenn ja verwenden Sie einen Tiefgrund.
Zum Füllen der Löcher würde ich einen Betonspachtel nehmen.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten & Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen zu Maler- & Lackierarbeiten
Jetzt Frage stellen