Anmeldung Fachbetriebe
Angebote von Malern & Lackierern in Ihrer Nähe
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Für welche Arbeit benötigen Sie einen Fachbetrieb?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Welchen Umfang soll das unverbindliche Angebot haben?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Welchen Fläche soll bearbeitet werden?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Fachbetriebe finden & kostenlos Angebote anfordern
Jetzt unverbindlich Anfrage stellen & Preise vergleichen!
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Ihre Anfrage in der Übersicht
    Ihre Projektdetails
    • Bis zu 5 Angebote erhalten
    • Sparen durch Angebotsvergleich
    • Kostenlos & unverbindlich
    Noch ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 60 Minuten 43 Anfragen heute 4.5/5 aus 1358 Bewertungen

    Fliesen lackieren: Aus Alt wird Neu

    Wenn Fliesen alt werden, kann man sie natürlich austauschen. Allerdings macht das vergleichsweise viel Arbeit. Fliesen neu zu lackieren ist eine kostengünstigere und gute Alternative. Fliesenlack erneuert die Schutzschicht der Fliesen erneuern und wertet sie optisch auf.
    Jetzt Maler & Lackierer finden
    • Geprüfte Maler & Lackierer vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Fliesen lackieren braucht Fliesenlack und Zeit

    Nicht jeder Fliesenlack ist für Wand- wie für Bodenfliesen und geflieste Arbeitsplatten gleichermaßen geeignet. Grundsätzlich muss Lack für Bodenfliesen strapazierfähiger sein als Lack für Wandfliesen. Manche Fliesenlacke sind ungeeignet, um etwa Naturstein-Fliesen, Fliesen mit Lotuseffekt oder unglasierte Fliesen zu lackieren. Und einige Fliesenlacke kann man nur für den Innenbereich verwenden. Daher sollte man sorgfältig darauf achten, für welche Einsatzbereiche Lacke wirklich infrage kommen.

    Frau trägt nach Säuberung der Fliesen eine Grundierung auf, bevor es an das Lackieren gehtAuf die gesäuberten Fliesen sollte vor dem Lackieren eine Grundierung aufgetragen werden, Bild: Deutsches Lackinstitut GmbH (DLI)

    Eigenschaften von Fliesenlack

    Neben dem Anwendungsbereich (innen, außen) gibt es weitere Unterschiede bei Lacken, mit denen man Fliesen lackieren kann:

    • Glanzgrad: Zur Auswahl stehen Glanzgrade wie „glänzend“, „seidenglanz“ und „seidenmatt“.
    • Verbrauch: Verbrauchswerte helfen vor dem Lackieren bei der Kostenkalkulation, wenn man die Fliesen lackieren möchte. Die Einheit ist meistens „ml/m²“ oder „m²/L“.
    • Trocknungszeit: Bei Lacken werden unterschiedliche Trocknungszeiten angegeben, die man einhalten sollte, bevor man eine weitere Lackschicht aufträgt.

    Um Fliesen zu lackieren, kann man beispielsweise wasserverdünnbare Acryllacke oder Alkydharzlack verwenden, aber auch Expoxidharzlack sowie Polyurethan-Lack mit zwei Komponenten (Härter und Lack) kommt infrage. Zwei-Komponenten-Lacke sind oft widerstandsfähiger und wasserbeständiger als Ein-Komponenten-Systeme.

    Grundierung, Versiegelung und Lackzusätze

    Abhängig vom Lack benötigt man eventuell eine separate Grundierung, die man aufträgt, bevor man die Fliesen lackieren kann. In Bereichen wie Duschkabinen ist zudem bisweilen eine zusätzliche Versiegelung nötig, um die Lackierung wasserfest zu machen. Allerdings gibt es auch Kombiprodukte auf dem Markt, die Grundierung, Lack und Versiegelung in einem sind.

    Mögliche Zusätze für Fliesenlack sind beispielsweise Substrate, die die Lackierung im Innen- und Außenbereich zu einer besonders rutschhemmenden Bodenbeschichtung macht, oder eine spezielle Verdünnung, mit denen man manche Lacke erst aufbereiten muss, bevor man mit ihnen Fliesen lackieren kann, indem man den Lack einfach aufspritzt.

    Arbeitsschritte beim Lackieren von Fliesen

    Zunächst ein grundsätzlicher Hinweis: Mieter sollten sich mit ihrem Vermieter absprechen, bevor sie Fliesen lackieren. Ansonsten kann es bei einem Auszug aus der Wohnung Probleme geben.

    Untergrund vorbereiten

    Wenn man Fliesen lackieren könnte, sollte man als ersten Schritt den Untergrund vorbereiten. Gegebenenfalls muss man im Rahmen einer Fliesenreinigung Kalkreste, Silikonfugen und Silikonreste sowie Fette und Staub entfernen, bevor man die Fliesen lackieren kann. Zudem sollte man auf einen trockenen Untergrund achten. Darüber hinaus wird bisweilen empfohlen, die Fliesen für eine bessere Aufnahme des Lacks anzuschleifen. Defekte Fugen sollte man ausbessern, bevor man mit Fliesenfarbe arbeitet. Zudem klebt man die Fugen eventuell ab, damit sie nicht mitgestrichen werden.

    Grundieren und Fliesen lackieren

    Beim eigentlichen Lackieren hängt die Anzahl der Arbeitsschritte unter anderem von der Art des Fliesenlacks sowie von der Art des gefliesten Untergrunds ab. Grundieren, Fliesen lackieren und versiegeln ist eine Variante mit drei Arbeitsschritten.

    Je nach Fliesenlack, kann man aber sowohl für die Grundierung als auch für Lackierung und Versiegelung ein- und dasselbe Produkt nutzen. Der Lack wird dann in einer bis drei Schichten aufgetragen. Dabei sollte man jedoch die jeweiligen Trocknungszeiten beachten. Bei der Verarbeitung des Lacks kann man mit Pinsel und Rollen arbeiten. Einige Fliesenlacke lassen sich auch mit Spritzsystemen verarbeiten.

    Wer handwerklich begabt ist, kann ohne Hilfe Fliesen lackieren. Im Zweifelsfall sollte man jedoch Fachbetriebe beauftragen.

    Wir finden die besten Maler & Lackierer für Sie
    • Über 5.000 qualifizierte Maler & Lackierer
    • Angebote erhalten, vergleichen & sparen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Ansgar Sadeghi, Redakteur www.Maler-Vergleich.com