Putzarbeiten - das Verputzen im Themenüberblick

Putzarbeiten im Innenraum gehören zu den schwierigsten Aufgaben von einem Maurer oder Maler. Beim Verputzen muss er auf viele Dinge achten, damit das Ergebnis sauber und einwandfrei ist. Schließlich ist der Putz auf der Wand die letzte und sichtbare Schicht, also somit auch eine Art Visitenkarte des Handwerkers. Hochwertige Putzarbeiten tragen entscheidend zur Wohnqualität in Innenräumen bei. Umso wichtiger ist es daher, beim Verputzen auf die Qualität zu schauen.
Dieser Artikel wurde von
Ansgar Sadeghi für www.Maler-Vergleich.com verfasst.
Jetzt Maler & Lackierer finden
  • Maler & Lackierer vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
MalerVerputzen

Putzarbeiten & Verputzen: von der nackten Mauer bis zur fertigen Wand

Fehler beim Verputzen treten im Laufe der Zeit
deutlich hervor, © iStockphoto.com - Natali_ua
Damit eine Mauer, ob von innen oder außen, zur fertigen Wand wird, gibt es einiges zu tun. Sobald Elektriker und Heizungsbauer sämtliche Kabel und Rohre in Decken und Wänden verlegt haben und Fenster und Türen eingebaut sind, können die Putzarbeiten beginnen. Dabei verlangt jeder Untergrund eine andere Herangehensweise bei den Putzarbeiten wie z.B. eine situationsgerechte Putzgrundierung.

Eine Mauer aus Ziegeln oder ein Fachwerkhaus muss man ganz anders als eine Decke verputzen, die aus Beton ist oder eine Zwischenwand aus Gipskarton, während ein Nass­raum anders verputzt wird als ein Wohnzimmer. Wenn Sie beim Hausbau sparen wollen, dann lieber nicht beim Verputzen. Die Gefahr, bei Putzarbeiten etwas falsch zu machen, ist den finanziellen Vorteil nicht wert. Und kaum jemand hat Zeit und Lust, selbst die Fassade zu verputzen.

Schließlich handelt es sich beim Putz um eine Oberfläche, die Sie in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung tagtäglich zu Gesicht bekommen. Der Putz ist nicht nur zur Verschönerung eines Raumes oder als Untergrund für weitere Wandschichten da: er erfüllt bauphysikalische Anforderungen, indem er beispielsweise wärmedämmende Eigenschaften aufweist oder die Raumfeuchte reguliert. Bei tiefergehenden Schäden sollte der Fachmann eine Rissanalyse und eine Risssanierung in Angriff nehmen. Besonders bei einer Putzentfernung im Rahmen einer Sanierung kann ein Experte vor Ort eine echte Hilfe darstellen. Besonders beim maschinellen Putzabtrag kommt es ansonsten schnell zu Schäden am Mauerwerk.

Innen- und Außenbereiche verputzen - für jede Aufgabe gibt es den richtigen Putz

Putz ist nicht einfach nur Putz. Sie haben viele Möglichkeiten, um Innen in Ihrer Wohnung je nach persönlichem Geschmack durch Putzarbeiten ein besonderes Flair zu verbreiten, egal ob es sich um einen Neubau oder eine Renovierung handelt. Ihrer Phantasie sind dabei wahrlich keine Grenzen gesetzt, Putzarbeiten lassen sich in etlichen Varianten verwirklichen. Sie können z.B. dem Putz Farbpigmente beigeben, und müssen nach dem Verputzen einer Wand dann Innen auch nicht mehr streichen.

Wenn Sie vor dem Verputzen und den Malerarbeiten schon wissen, wie der Raum später aussehen soll, so kann der Fachmann seine Putzarbeiten gezielt an eine Wand abstimmen. Womöglich wollen Sie den fertig verputzten Raum später farbig streichen, oder vielleicht tapezieren. Egal ob Sie Küche, Wohnzimmer, Flur, Kinderzimmer, Schlafzimmer, Keller oder ein Bad verputzen. Für jeden Raum Innen gibt es den passenden Putz, je nach Anforderung des Untergrunds, nach Art der Nutzung und nach persönlichem ästhetischen Empfinden.

Die Kosten für professionelles Verputzen machen sich langfristig bezahlt

Auf den ersten Blick scheinen die Kosten vom Verputzen und die Kosten von Fassadenputz gegenüber dem eigenverantwortlichen Verputzen hoch zu sein. Doch der Schein trügt. Verputzen erfordert einige Arbeitsschritte und es kommen viele verschiedene Materialien zum Einsatz. Der Fachmann muss nicht nur wissen, wie er welchen Putz an welche Wand zu bringen hat. Denn bei Putzarbeiten spielen nicht nur ästhetische Gesichtspunkte eine Rolle.

Auch Material- und Werkstoffkunde gehören zu Putzarbeiten dazu. Hochwertiger Putz ist frei von Weichmachern, Lösemitteln und Aromastoffen. Fragen Sie einen Fachmann, wenn es um das Verputzen Ihres Heims geht. So können Sie sich sicher sein, dass das Endergebnis der Putzarbeiten Ihren Wünschen, Vorstellungen und Qualitätsansprüchen auch wirklich gerecht wird.

Weiterlesen zum Thema "Decke"

Erfahrungen & Fragen zum Thema verputzen

Kosten für Sanierung einer Wohnung: Putz abschlagen, neu verputzen, Fliesen legen & Bauschuttentsorgung

Mit welchen Kosten muss ich bei folgenden Baumaßnahmen rechnen. 1) Wohnung von 52 qm Grundfläche komplett den alten Putz von den Wänden abschlagen. Da sind ca. 180 qm. Davon ca. 20 qm Bad. 2) Die komplette Wohnung dann neu verputzen. 3) Komplette Wohnung ( 52 qm) Bodenfliesen legen. Bad fliesen ca. 20 qm Wandfläche 4) Bauschuttentsorgung.
Antwort von Strock Maler Lackierer Trockenbau

6800,00 euro

Dispersionssilikatfarbe VS reine Dispersionsfarbe

Ich habe in meinem EFH an den meisten Decken Knauf Gipskartonplatten. (Nur die Stöße sind gespachtelt) Es geht nun um die Anstriche. Wenn ich Ihre Artikel richtig verstanden habe, scheidet Silikatfarbe aus, da durch die Verkieselung die Farbe eine Verbindung mit dem Untergrund eingehen würde und beim späteren Entfernen der Farbe diesen beschädigen würde. Richtig soweit? Ich lege Wert darauf, dass die Farbe nicht gesundheitsschädlich ist. Auch sollte sie dispersionsoffen sein, um die Eigenschaften des Gipses nicht zu behindern. Ist deshalb einer Dispersionssilikatfarbe ggü. einer reinen Dispersionsfarbe der Vorzug zu geben? Gilt für den Bad- und Küchenbereich dasselbe? (=> GKB grün) Bitte geben Sie mir Ihre Empfehlung. Als weiterer Punkt würde mich Ihre Einschätzung zu einem Naturendputz (Lehm?) auf die mit Gips verputzen Wände interessieren.
Antwort von Meisterwerk

Jeder Anstrichstoff hat seine Vor- und Nachteile. Erstmal ist zu beurteilen, welche Eigenschaften die Beschichtung haben soll, sprich welche Anforderungen ist vom Anstrich zu verlagen, z.B. werden glatte Wände schnell schmutzig, sind Allergien bekannt. Erst wenn Sie wissen, was Ihnen wichtig ist, kann man für Sie den richtigen Anstrichstoff auswählen, weil jede Beschichtung seine Vor- und Nachteile hat. So gehe ich als Meisterbetrieb vor, damit ich meinen Kunden das anbieten kann, was sie brauchen und was über die Jahre mehr Nutzen hat. Erst wenn ein Produkt einen Mehrwert hat, ist man auch gewillt etwas mehr auszugeben, denn der Preis spielt auch eine Rolle. Ich mach Ihnen eine kurze Liste mit Vor- und Nachteilen der beiden Beschichtung.

Dispersionsfarbe:
Günstig
Hohe Reichweite ca. 100m²
Diffusionsoffen
Je nach Qualität der Farbe
Sehr gute Deckkraft Klasse 1
Nassabriebsklasse 1
Matt bis glänzend
Guter Verlauf
Schnell trockend
Nicht ätzend beim Verarbeiten
Keine hohen Abdeckaufwand
Robust

Dispersionssilikatfarbe:
Teuer
Gute Reichweite ca. 80m²
Sehr hohe Diffusionshoffenheit
Deckkraft Klasse 1
Nassabriebsklasse 2
Matt leicht wolkig
Ätzend für die Haut, hohe Schutzanforderung der Verarbeiter
Hoher Abdeckaufwand: Glas, Pflanzen, Möbeln und Boden können verätzt werden (Flecken)
Alkalischer Stoff, keine Schimmelbildung möglich
Perfekt für Feuchträume
Allergiker geeignet

In der Regel verwendet man bei gipshaltigem Untergrund eine Dispersionsfarbe, da dieser den Anforderungen genügt. Selbst bei einer Dispersionsfarbe gibt es Qualitätsunterschiede von 1,90€ pro Liter bis 5,60€. Die Dispersionssilikatfarbe wird meistens in Feuchträumen verwendet, weil das Risiko von Schimmelbildung höher ist oder auch in Wohnungen, die generell Probleme mit Schimmel haben. Oder Sie haben einen kalkhaltigen Untergrund z.B. ein Kalkzementputz, da ist es wichtig im System zu bleiben, da sonst die ganzen postiven Eigenschaften des Putzes verloren gehen, wenn man diesen mit Latex z.B. streichen würde.

Ich hoffe, dass ich Ihnen damit etwas geholfen habe. Es ist nicht einfach, das Richtige zu finden, aber dafür sind wir da. Bei Fragen können Sie mich gerne anrufen, ich werde Ihnen da gerne weiterhelfen.

Aufpreis von Q2 auf Q3 Verspachtelung?

Ich habe zwei Fragen zum Thema Verputzen: 1. Q2-Verspachtelung ist in der Baubeschreibung angegeben und somit im Kaufpreis enthalten. Wie hoch darf der Aufpreis zu Q3-Verspachtelung sein. 2. Was bedeutet: Decken und alle Wände werden weiß angelegt?
Antwort von Cavallo GmbH

Zu Frage 1, der Preis darf so hoch sein wie Sie ihn akzeptieren. Was Sie meinen ist wohl was im allgemeinen es kosten darf bzw. Was normal ist.
Dies ist jedoch von Region zu Region unterschiedlichen und von der Auftragslage der Handwerker sbhängig.
Zu Frage 2, anlegen gleich streichen. Dies sagt leider nichts über die Qualität des Materials aus.
Und im allgemeinen bzw. Nach VOB sollte man
Zweimal streichen, dies wurde bewusst vermieden, so kann der Handwerker auch mit einmal streichen
Abrechnen.
Dies ist jedoch nicht rechtens.

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten & Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen zu Maler- & Lackierarbeiten
Jetzt Frage stellen