Silikatfarbe - Mineralfarbe mit besonderen Eigenschaften

Silikatfarben sind stark alkalische Anstrichstoffe, die auf der Basis von kieselsäurereichem Kaliwasserglas beruhen. Der wichtigste Bestandteil der sogenannten Naturfarben ist Kaliwasserglas aus Kaliumkarbonat und Quarzsand, das unter hohen Temperaturen gewonnen wird. Dadurch verfügt Silikatfarbe nicht nur über eine hohe Widerstandsfähigkeit, sondern auch über eine sehr hohe Festigkeit.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Maler-Vergleich.com verfasst.
Jetzt Maler & Lackierer finden
  • Maler & Lackierer vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
FarbenWandfarbe

Silikatfarbe - langlebige & witterungsbeständige Farbe

© Jürgen Effner - Fotolia.comSilikatfarben sind waschfest und besitzen eine hohe Dampfdiffusionsfähigkeit. Aufgrund ihres Bindemittelgehaltes wird Silikatfarbe auch als Wasserglasfarbe bezeichnet. Da sie jedoch ursprünglich ausschließlich mit natürlich mineralischen Pigmenten produziert wurden, ist Silikatfarbe auch unter dem Namen Mineralfarbe bekannt.

Die wasserverdünnbare Farbe ist nicht gesundheitsschädigend und dient in erster Linie der Werterhaltung.

Silikatfarbe eignet sich innen für zement-, gips- und kalkhaltige Untergründe. Die Mineralfarben sind waschfest und besitzen eine hohe Dampfdiffusionsfähigkeit, schaffen ein gesundes Raumklima und wirken auf natürliche Weise desinfizierend, da sie alkalisch sind. Im Handel wird Mineralfarbe in zwei verschiedenen Formen angeboten: als gebrauchsfertige Dispersionssilikatfarbe sowie als reine Silikatfarbe.

Darüber hinaus verkleben diese Farben nicht auf oder mit dem Untergrund - vielmehr gehen sie mit diesem eine chemische Verbindung ein, die als sogenannte Verkieselung bezeichnet wird. Allerdings zählt dieser Aspekt zu den Nachteilen von Mineralfarbe - für eine spätere Entfernung muss gleichzeitig die obere Putzschicht beseitigt werden. Organische Bestandteile sind in der wasserverdünnbaren Silikatfarbe nicht enthalten.

Kommt Silikatfarbe zum Einsatz, muss die Farbe bereits einen Tag vor der Verwendung anzusetzen und innerhalb von 1 - 2 Tagen zu verbrauchen sein, denn Silikatfarbe kann nicht aufbewahrt werden. Zudem muss der Untergrund gründlich gereinigt und ausreichend angeraut sein.

Vor allem im professionellen Bereich eine gute Wahl

Silikatfarbe gilt als unverwüstlich. Der Grund ist das mineralische Bindemittel Wasserglas. Sie kann im Innenbereich aber auch im Außenbereich zum Einsatz kommen und wird aufgrund ihrer Beschaffenheit bevorzugt beim Denkmalschutz und auch bei ganz besonderen Gebäuden verwendet. Aufgrund ihres gehobenen Preises ist sie nicht immer die erste Wahl - im Normalfall wird statt Silikatfarbe eher Dispersionsfarbe für den Hausgebrauch verwendet.
 
Silikatfarben gelten als wetterfest, absolut lichtecht sowie als unempfindlich gegenüber schwefelhaltigen Abgasen und sind zudem äußerst wasserdampfdurchlässig. Die Farben erscheinen matt aber leuchtend und können Farbschattierungen aufweisen - je nach Antrocknung, was jedoch keinen Mangel darstellt.

Erfahrene Malerbetriebe, die Sie kostenlos über unsere Suchfunktion finden, helfen Ihnen bei der Wahl der richtigen Wandfarbe und beraten gern zu allen Fragen.

Weiterlesen zum Thema "Abtönfarben"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Silikatfarbe

Dispersionssilikatfarbe VS reine Dispersionsfarbe

Ich habe in meinem EFH an den meisten Decken Knauf Gipskartonplatten. (Nur die Stöße sind gespachtelt) Es geht nun um die Anstriche. Wenn ich Ihre Artikel richtig verstanden habe, scheidet Silikatfarbe aus, da durch die Verkieselung die Farbe eine Verbindung mit dem Untergrund eingehen würde und beim späteren Entfernen der Farbe diesen beschädigen würde. Richtig soweit? Ich lege Wert darauf, dass die Farbe nicht gesundheitsschädlich ist. Auch sollte sie dispersionsoffen sein, um die Eigenschaften des Gipses nicht zu behindern. Ist deshalb einer Dispersionssilikatfarbe ggü. einer reinen Dispersionsfarbe der Vorzug zu geben? Gilt für den Bad- und Küchenbereich dasselbe? (=> GKB grün) Bitte geben Sie mir Ihre Empfehlung. Als weiterer Punkt würde mich Ihre Einschätzung zu einem Naturendputz (Lehm?) auf die mit Gips verputzen Wände interessieren.
Antwort von Meisterwerk

Jeder Anstrichstoff hat seine Vor- und Nachteile. Erstmal ist zu beurteilen, welche Eigenschaften die Beschichtung haben soll, sprich welche Anforderungen ist vom Anstrich zu verlagen, z.B. werden glatte Wände schnell schmutzig, sind Allergien bekannt. Erst wenn Sie wissen, was Ihnen wichtig ist, kann man für Sie den richtigen Anstrichstoff auswählen, weil jede Beschichtung seine Vor- und Nachteile hat. So gehe ich als Meisterbetrieb vor, damit ich meinen Kunden das anbieten kann, was sie brauchen und was über die Jahre mehr Nutzen hat. Erst wenn ein Produkt einen Mehrwert hat, ist man auch gewillt etwas mehr auszugeben, denn der Preis spielt auch eine Rolle. Ich mach Ihnen eine kurze Liste mit Vor- und Nachteilen der beiden Beschichtung.

Dispersionsfarbe:
Günstig
Hohe Reichweite ca. 100m²
Diffusionsoffen
Je nach Qualität der Farbe
Sehr gute Deckkraft Klasse 1
Nassabriebsklasse 1
Matt bis glänzend
Guter Verlauf
Schnell trockend
Nicht ätzend beim Verarbeiten
Keine hohen Abdeckaufwand
Robust

Dispersionssilikatfarbe:
Teuer
Gute Reichweite ca. 80m²
Sehr hohe Diffusionshoffenheit
Deckkraft Klasse 1
Nassabriebsklasse 2
Matt leicht wolkig
Ätzend für die Haut, hohe Schutzanforderung der Verarbeiter
Hoher Abdeckaufwand: Glas, Pflanzen, Möbeln und Boden können verätzt werden (Flecken)
Alkalischer Stoff, keine Schimmelbildung möglich
Perfekt für Feuchträume
Allergiker geeignet

In der Regel verwendet man bei gipshaltigem Untergrund eine Dispersionsfarbe, da dieser den Anforderungen genügt. Selbst bei einer Dispersionsfarbe gibt es Qualitätsunterschiede von 1,90€ pro Liter bis 5,60€. Die Dispersionssilikatfarbe wird meistens in Feuchträumen verwendet, weil das Risiko von Schimmelbildung höher ist oder auch in Wohnungen, die generell Probleme mit Schimmel haben. Oder Sie haben einen kalkhaltigen Untergrund z.B. ein Kalkzementputz, da ist es wichtig im System zu bleiben, da sonst die ganzen postiven Eigenschaften des Putzes verloren gehen, wenn man diesen mit Latex z.B. streichen würde.

Ich hoffe, dass ich Ihnen damit etwas geholfen habe. Es ist nicht einfach, das Richtige zu finden, aber dafür sind wir da. Bei Fragen können Sie mich gerne anrufen, ich werde Ihnen da gerne weiterhelfen.

Haus von 220qm von Innen streichen - was kostet das?

Ich würde gern wissen, was es ungefähr kosten würde mein Haus (220 m²) innen streichen zu lassen. Tapezierte Wände und Decken mit Silikatfarbe streichen, 2 Treppen (eine Etage), 12 Türen inkl. Zarge, 25 Fenster innen und außen, 40m² Holzpaneele weiß streichen. 2,5 m. Raumhöhe. Es würde erstmal reichen, wenn ich ungefähr weiß, was da auf einen zukommt.
Antwort von Kirchmayer Bausanierung

Der Wand und Deckenanstrich mit 220 qm kostet inkl. Farbe 1.900 Euro. Pro Türe 80 und für die Deckenpaneele 390 Euro netto

Wie lange muss Silikatfarbe im Schlafzimmer und Badezimmer trocknen?

Wenn ich die Wände im Schlafzimmer mit Silikatfarbe streiche, wie lange muss es trocknen, bis man dort wieder schlafen kann? Und wie lange braucht es im Bad bis man duschen/baden darf ?
Antwort von Maler Lüddemann

Also nach einem Tag kann man alles benutzen

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten & Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen zu Maler- & Lackierarbeiten
Jetzt Frage stellen