Professionelle Maler finden
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 60 Minuten
34 Anfragen heute
4.5 von 5 (1045 Bewertungen)

Metall lackieren: für Schutz und Verschönerung

Es gibt zwei mögliche Hauptmotive, Metall zu lackieren: Man möchte das Material verschönern und/oder schützen. Passender Metalllack ist in beiden Fällen die richtige Wahl. Was Sie beim Lackieren von Metall beachten sollten.
Jetzt Maler & Lackierer finden
  • Geprüfte Maler & Lackierer vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Metall lackieren: Arbeitsschritte und Möglichkeiten

Wer Metall lackiert, hat immense Gestaltungsmöglichkeiten, um das Metall mit dem Lack optisch aufzuwerten. Man kann sich für farbigen Metalllack oder für einen für Metall geeigneten Klarlack entscheiden. Man kann auch Stahllack oder einen anderen Metalllack mit einem speziellen Metallic-, einem Rost- oder einem Struktureffekt auftragen.

Funktionale Eigenschaften von Metalllack

Neben den optischen Eigenschaften gibt es funktionale. Metalllack, um Metalle wie Stahl zu lackieren, findet man für den Innen- wie für den Außenbereich. Es gibt Lacke für eine normale, mittlere und starke mechanische Beanspruchung, mit denen man das Metall lackieren kann. Auch für mittlere und starke chemische Beanspruchung findet man passende Lacke. Und bei Lacken für den Außenbereich kommen Varianten für witterungsbedingte und extrem witterungsbedingte Metallteile hinzu.

Auf dem Markt findet man zudem sehr hitzebeständigen oder rutschhemmenden Metalllack mit einem hohen R-Wert sowie elektrostatisch ableitfähige Lacke. Wenn man damit Metall lackieren lässt, leitet der Lack elektrostatische Aufladungen ab.

R-Werte: R-Werte beschreiben die Rutschfestigkeit von Schrägen bestimmter Gradzahlen (R11 z.B. >19 bis 27 Grad). Auf die Schrägen wird 200 ml/m² spezielles Motoröl aufgetragen. Geht eine Testperson mit normierten Arbeitsschuhen die bis zu 27 Grad steile Schräge problemlos hoch, entspricht der jeweilige Untergrund dem R-Wert 11. Die Bandbreite reicht von R9 (6 bis 10 Grad) bis R13 (>35 Grad).

Auch Heizkörperlacke sind Metalllacke.

Die meisten mit Spezialeigenschaften ausgestattete Lacke, mit denen man Metalle wie Stahl lackieren lässt (Stahllack), sind für eine industrielle Anwendung. Insbesondere gesteigerte Hitzebeständigkeit ist aber auch bei Lackierungen in Wohnhäusern bedeutend, wenn man Heizkörper lackieren lässt.

Welche Metallteile brauchen neuen Lack?

Die Beispiele unterschiedlicher Eigenschaften von Metalllack wie etwa Stahllack zeigen deutlich: Man sollte wissen, welches Metall zu lackieren ist, damit man passenden Metalllack besorgt. Dann kann man nicht nur Eisen und Stahl lackieren. Auch Metalle wie Aluminium, Chrom, Kupfer, Messing und Zink lassen sich mit passendem Metalllack beschichten. Wenn man Metall lackieren möchte, fallen drei Arbeitsschritte an: vorbereiten, grundieren und Metall lackieren.

Alles beginnt mit guter Vorbereitung

Lässt man ein Metall wie Stahl lackieren, muss man relativ neuwertiges Metall eventuell nur ein wenig säubern. Dafür nutzt man spezielle Metallreiniger. Bei älterem Metall sind teils jedoch umfangreichere Vorarbeiten nötig, bevor sich das Metall lackieren lässt. Eventuell muss man bei Eisen mit Hammer und Drahtbürste arbeiten, um Rost zu entfernen. Und bei Zink im Außenbereich können sich durch die Witterung Zinksalze bilden, die ebenfalls entfernt werden müssen.

Möglicherweise muss man das Metall zudem vorab abschleifen oder auch alten Metalllack wie alten Stahllack entfernen. Dafür kann man Abbeizer verwenden. Auf dem Markt gibt es mittlerweile Varianten, die über Nacht wirken, sodass der alte Lack tags darauf einfach abgebürstet werden kann.

Erst grundieren, dann Metall lackieren

Insbesondere bei besonders glatten Metalloberflächen muss eine Grundierung dafür sorgen, dass man das Metall wie etwa Stahl lackieren kann. Ohne Grundierung würde der Stahllack nicht gut haften. Nach ausreichender Trocknungszeit trägt man den eigentlichen Metalllack auf. Das ist mit Pinsel und Rolle möglich. Teils kann man aber auch Sprühsysteme nutzen.

Wer Metall lackieren möchte, kann das bei einfachen Projekten mit etwas handwerklichem Geschick selbst erledigen. Sind viele Metallornamente zu lackieren oder soll die Lackschicht besondere Aufgaben erfüllen (z.B. Rutschfestigkeit) steigen die Anforderungen. Viele Laien sollten dann besser Fachleute beauftragen.

Wir finden die besten Maler & Lackierer für Sie
  • Über 5.000 qualifizierte Maler & Lackierer
  • Angebote erhalten, vergleichen & sparen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Ansgar Sadeghi, Redakteur www.Maler-Vergleich.com