Die Eigenschaften von Isolierfarbe

Einige Flecken haben beim Überstreichen mit einer normalen Wandfarbe die Neigung, gar nicht abgedeckt zu werden oder aber nach kurzer Zeit wieder zurück zu kommen. Rußflecken oder alte Wasserschäden lassen sich genauso wie Nikotin oder Fett, selbst mit der teuersten Wandfarbe nur sehr schwer überstreichen. Isolierfarbe dagegen lässt den Fleck nicht wieder zurück an die Oberfläche gelangen und deckt somit zuverlässig auch die hartnäckigsten Flecken ab.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Maler-Vergleich.com verfasst.
Jetzt Maler & Lackierer finden
  • Maler & Lackierer vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
FarbenWandfarbeIsolierfarbe

Isolierfarbe - ein Allheilmittel gegen Flecken

Flecken, die immer wieder durchschlagen oder ausbluten, sind ein Graus auch für den erfahrenen Profi. Der Laie oder Heimwerker kapituliert in der Regel noch schneller, wenn ein Fleck stetig zurückkommt oder die Farbe mit der Substanz in dem Fleck reagiert und eine noch größere verschmutzte Fläche zurücklässt.

Auch malfreudige Kinder, die sich mit Wachsstiften auf der Wand verewigt haben, vergisst man beim nächsten Anstrich nicht. Gerade das fetthaltige bunte Wachs der Kreiden ist überaus hartnäckig.

Dabei ist es in Wirklichkeit gar nicht so schwer, einen Fleck dauerhaft zu beseitigen, man braucht lediglich etwas Geduld und die richtige Isolierfarbe. Die auch als Absperrfarbe bekannte Isolierfarbe bringt sozusagen eine Sperrschicht auf löslichen Flecken auf, die ein Durchschlagen zuverlässig verhindert.

Isolierfarbe in Wahrheit eine Grundierung

Obwohl überall im Sprachgebrauch als Isolierfarbe oder Absperrfarbe bekannt, ist dieses Produkt in Wirklichkeit eine Grundierung, die den Untergrund von der darauf dann aufgetragenen Farbe abgrenzt. Auf die sogenannte Isolierfarbe muss also immer noch eine normale Wandfarbe aufgetragen werden. Diese sollte von den Inhaltsstoffen her, aber zu der verwendeten Isolierfarbe passen, um Abstoßungen und Blasenbildung zu verhindern. Zudem muss die Isolierfarbe vor einem weiteren Anstrich vollkommen austrocknen. Inzwischen gibt es auch Isolierfarbe, die in Sprühdosen geliefert wird und besonders schnell trocknet. Gerade für kleine Flecken ist das sicher eine ideale Lösung.

Wer die Sprühdose später noch weiter verwenden möchte, sollte nach dem Gebrauch die Dose kopfüber halten und solange gegen ein Stück Pappe oder etwas Ähnliches sprühen, bis die Farbe aus der Düse vollkommen entwichen ist. So können die Düse und das Sprühsystem nicht verkleben durch alte Isolierfarbe und man kann die Dose in einer Woche oder einem Monat immer noch weiter verwenden.

Ob Dispersionsfarbe, Acrylfarbe oder Kalkfarbe - erfahrene Malerbetriebe finden Sie über unsere kostenlose Datenbank.

Weiterlesen zum Thema "Kalkfarbe"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Isolierfarbe

Wie entferne ich Isolierfarbe aus Textilien?

Wie entferne ich Isolierfarbe aus Textilien?
Antwort eines Haus&Co Experten

Hallo Frau Schröder,

da Isolierfarbe leider eine noch höhere Deckkraft hat als normaler Wandfarbe ist ein Entfernen der Farbe tatsächlich schwierig. Es könnte da sein, dass immer Rückstände vom Fleck zu sehen sein werden.

Da wir Ihnen in dem Fall keine klare Empfehlung geben können, kann Ihnen vielleicht eine nahegelegene Wäscherei weiterhelfen (da es auch auf die Art des Stoffes ankommt, der die Farbe abgekommen hat). Auf keinen Fall sollten Sie den Fleck überbügeln, da sich die Farbe dann endgültig im Stoff festbrennt.

Tut uns leid, dass wir Ihnen nicht mehr weiterhelfen können.

Mit freundlichen Grüßen,
Oliver Behrla

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten & Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen zu Maler- & Lackierarbeiten
Jetzt Frage stellen