Preiswert, einfach & umweltfreundlich

Leimfarbe ist eine traditionelle Wandfarbe, die aufgrund ihrer einfachen Rezeptur und ihrer Umweltfreundlichkeit eine neue Bedeutung erfährt. Leimfarbe setzt sich aus dem Bindemittel Zelluloseleim, den Füll- und Weißstoffen Kalksteinmehl und Kreide sowie Wasser als Lösemittel zusammen. Das ergibt eine Farbe, die preiswert, geruchsneutral und ökologisch unbedenklich ist. Für Allergiker ist sie besonders gut geeignet.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Maler-Vergleich.com verfasst.
Jetzt Maler & Lackierer finden
  • Maler & Lackierer vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
FarbenWandfarbeLeimfarbe

Leimfarbe schafft gutes Raumklima im Inneren

Leimfarbe ist leicht zu verarbeiten und besitzt eine gute Deckkraft. Sie kann problemlos oft überstrichen werden, ohne den Untergrund oder das Mauerwerk zu schädigen. Nach dem Trocknen nimmt sie die Feuchtigkeit aus der Luft wieder auf. Diese Eigenschaft sorgt im Innenbereich für ein gutes Raumklima und beugt Schimmelbildung vor - Leimfarbe ist eine sehr gute Wandfarbe.

Leimfarbe eignet sich für alle mineralischen Untergründe. Damit ist sie eine ideale Farbe für Putz, Lehm, Stein, Gipsfaserplatten und Raufaser. Besonders bei Restaurierungen von Stuck besticht sie durch ihren eigenen, matten Charakter. Bunt wird weiße Leimfarbe durch Erd- und Mineralpigmente. Die Palette reicht von zarten Ockertönen über Umbra bis zu Ultramarin und Grün.

Leimfarbe eignet sich nicht für den Außenbereich

Ihre Wasserlöslichkeit macht sie allerdings ungeeignet für Feuchträume und für die Anwendung im Außenbereich. Sie verträgt sich auch nicht mit moderner Dispersionsfarbe, denen sie keinen festen Untergrund bietet. Das kann bei späteren Renovierungen problematisch werden. In diesem Fall muss die Leimfarbe erst mit warmem Wasser, Büsten oder einem Spachtel von den Wänden entfernt werden. Nach dem Trocknen ist es ratsam, die Fläche zu grundieren, bevor man den Neustrich vornimmt.

Ob die Wände mit Leimfarbe gestrichen wurden, ist relativ leicht festzustellen. Dafür befeuchtet man eine Stelle der Wand mit Wasser. Wenn das Wasser einzieht und einen dunklen Fleck hinterlässt, der nach und nach auftrocknet, kann davon ausgegeangen werden, dass der letzte Anstrich mit Leimfarbe erfolgte.

Leimfarbe wird in verschiedenen Formen angeboten. Es gibt sie als Pulver, das lange haltbar ist und ganz nach Bedarf mit Wasser angerührt wird. Die Farbpigmente, die es auch in Pulverform zu kaufen gibt, werden untergemischt. Man kann Leimfarbe aber auch als fertig gemischtes Gebinde kaufen.

Eine weitere natürliche Farbe für den Innenbereich ist die Kalkfarbe. Achtung: dort sollten, falls Sie die Arbeiten nicht einem Maler übergeben, beim Verarbeiten Schutzbrille & Handschuhe getragen werden.

Weiterlesen zum Thema "Leinölfarbe"

Erfahrungen & Fragen zum Thema Malerarbeiten

80qm Wohnfläche streichen: Kosten?

Ich brauche einen Fachmann der mir meine Wohnung (80 gm Wohnfläche) streicht. Die Raumhöhe ist normal hoch. Mit welchen Kosten habe ich in etwa zu rechnen?
Antwort von Bautenschutz Schrewe UG

Die Kosten hängen von einigen Faktoren ab.
Ist auf der Wandfläche eine Tapete verklebt, wenn ja welche?
Wenn keine Tapete verklebt ist soll eine Tapete angebracht werden und sind die Wände glatt oder müssen diese noch geschliffen und gespachtelt werden?
Was für eine Farbe soll zum Einsatz kommen, Silikat oder Dispersion oder andere. Farbton ?
Wie viele Fenster und Türen sind zu berücksichtigen?
Ist die Wohnung möbliert oder bewohnt?

Dies sind nur einige Fragen die für die Kostenermittlung wichtig sind.
Um ein seriöses Angebot abgeben zu können ist eine Besichtigung unbedingt erforderlich.
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Acrylfarbe mit Klarlack versiegeln?

Folgende Frage stellt sich mir: Kann ich Acrylfarbe mit Klarlack versiegeln?
Antwort von Andreas Beckmann Malermeister

Ja, man kann Acrylfarbe mit einem Klarlack versiegeln. Hierzu darf aber kein lösemittelhaltiger Klarlack eingesetzt werden. Das Lösemittel in dem Lack würde das Bindemittel im Acryllack zerstören. Ablösungen wären die Folge. Es gibt wasseverdünnbare Klarlacke in matter und glänzender Ausführung. Wenn der auf Wasser basierende Klarlack das Bindemittel Polyuretan hat, dann ist er besonders widerstandsfähig. Diese Art von Klarlacken werden überwiegend für Parkettböden benutzt.

Doch eines sollte man auch beachten. Manche Lacke neigen zur Vergilbung. Dies ist teilweise Hersteller abhängig. Zum Glück ist es auch eher die Ausnahme, als die Regel.

Carport streichen: Kosten?

Ich besitze ein Carport mit einer Grundfläche von ca. 160qm. Dieses soll in der Farbe schwedenrot gestrichen werden. Mit welchen Kosten pro qm habe ich zu rechnen?
Antwort von Gratt Bautenschutz

Hallo,
wenn Sie mir sagen können wie viel die zu streichende Fläche beträgt,
könnte ich Ihnen einen etwa preis nennen.

Gruß
Benjamin Gratt
Gratt Bautenschutz

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten & Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen zu Maler- & Lackierarbeiten
Jetzt Frage stellen