Anmeldung Fachbetriebe
Angebote von Malern & Lackierern in Ihrer Nähe
Angebote aus Ihrer Umgebung
Geprüfte & qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich
  • Projektdaten
  • Angebote
Durchzuführende Arbeit
Für welche Arbeit benötigen Sie einen Fachbetrieb?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Gewünschte Leistung
Welchen Umfang soll das unverbindliche Angebot haben?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Art der Fläche
Welchen Fläche soll bearbeitet werden?
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Größe der zu bearbeitenden Fläche
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Wann soll das Projekt umgesetzt werden?
Ein Zeithorizont unterstützt den Fachbetrieb bei der Auftragsplanung
Bitte treffen Sie eine Auswahl
26 Angebote gefunden, bis zu 22% günstiger als der Durchschnitt.
Fordern Sie jetzt eine Auswahl dieser Angebote an
Wer soll die Angebote erhalten:
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
Bitte treffen Sie eine Auswahl
    Bitte treffen Sie eine Auswahl
    • Sichere Übermittlung durch SSL Verschlüsselung
    • Automatische Löschung Ihrer Angaben nach Projektende
    • Angaben werden nur an ausgewählte Anbieter weitergeleitet
    Sehr gut (Ø 4.6/5)
    16.144 Bewertungen
    Aktuelle Bewertung
    Fachkenntnisse, Kundenfreundlichkeit, Interessenberücksichtigung, Beratung alles super, alles top.
    Nutzer aus Hamburg
    6 Minuten seit letzter Anfrage
    28 Anfragen heute
    613.929 Anfragen insgesamt
    ca. 3 Min.
    Letzte Anfrage vor 6 Minuten 28 Anfragen heute 4.5 aus 1511 Bewertungen

    Rollputz: Eigenschaften & Fachbetriebe

    Spricht man vom Verputzen, denkt man häufig an Reibeputz, den man mit der Kelle aufträgt. Aber das ist natürlich nicht die einzige Art des Verputzens. Rollputz ist eine Alternative, der wie Farbe verarbeitet werden kann.
    Jetzt Maler & Lackierer finden
    • Geprüfte Maler & Lackierer vor Ort finden
    • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
    • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

    Rollputz: Es muss nicht immer die Kelle sein

    Der Begriff Rollputz umfasst alle Putze, die man mit einer Farbrolle auf den Untergrund auftragen kann. Rollputze unterscheiden sich damit von Reibeputzen, die man mit einer Kelle aufbringt. Wie der Begriff Reibeputz sagt aber auch das Wort „Rollputz“ beispielsweise nichts darüber aus, welches Bindemittel der Putz enthält. Rollputz kann also etwa Kalkputz sein, Kunstharzputz oder Lehmputz. Rollputz lässt sich auch anhand der Körnung unterscheiden, wobei man feinen, mittleren und groben Putz unterscheidet. Je feiner der Putz, desto eher lässt er sich wie Farbe auftragen. Zudem ist der Verbrauch pro Quadratmeter zumeist geringer als bei gröberem Putz. Was besser aussieht, ist Geschmacksfrage.


    Rollputz gibt es für innen und außen sowie für beide Einsatzbereiche. Geeignet ist passender Rollputz also für das Verputzen von Fassaden wie für Innenwände und Decken. Weiter unterscheiden kann man beim Rollputz fertige Varianten zur sofortigen Verarbeitung und Rollputz in Pulverform, den man erst mit Wasser mischen muss. Eigenschaften des Rollputzes, auf die man beim Einkauf eventuell achten sollte, sind unter anderem:

    • Stoß- und Schlagfestigkeit,
    • Diffusionsoffenheit,
    • Strapazierfähigkeit,
    • Wasserabweisend,
    • Wetterfestigkeit,
    • und Schimmelresistenz.

    Die Anforderungen, die der Rollputz zu erfüllen hat, beeinflussen auch die Möglichkeiten bei der Putzauswahl. Ist etwa eine hohe Stoßfestigkeit gefragt, eignet sich Lehmputz weniger als andere Putze. Angaben wie 1,75 m²/kg auf der Putzverpackung bieten einen Orientierungswert für den Verbrauch. Allerdings gelten sie oft fürs Aufbringen einer einzigen Putzschicht auf einem glatten Untergrund. Um abzuschätzen, wie viel Rollputz man wirklich benötigt, muss man also berücksichtigen, wie viele Putzschichten auf welchem Untergrund geplant sind.

    Rollputz färben? Geht auch!

    Rollputz kann man zur farblichen Gestaltung mit Pigment-Pulver einfärben. Als Alternative ist aber ein Streichen der obersten Putzschicht möglich, wodurch sich oft eine intensivere Farbgebung realisieren lässt. Allerdings steigt der Arbeitsaufwand und man muss darauf achten, dass Putzschicht und Farbe zueinander passen. Eigenschaften des Putzes wie Diffusionsoffenheit, durch die Feuchtigkeit aus einer Wand innen entweichen kann, können durch eine ungeeignete Farbschicht verlorengehen.

    Rollputz verarbeiten

    Wie bei allen Verputzarbeiten, gilt auch bei der Arbeit mit Rollputz: Zunächst muss man sich den Untergrund ansehen, auf dem der Rollputz aufgetragen werden soll. Staub, Fette oder lose Bestandteile sollte man entfernen. Eventuell müssen zudem Löcher mit Spachtelmasse verschlossen werden und man sollte gegebenenfalls Bereiche abdecken oder abkleben (z.B. Steckdosen), die nicht mit Putz in Berührung kommen sollen.

    Bei Wänden, auf denen Putz schlecht haftet, oder bei sehr saugfähigem Untergrund kann eine Grundierung sinnvoll sein, bevor man mit dem eigentlichen Verputzen beginnt. Je nach Untergrund können dann ein oder zwei Putzschichten sinnvoll sein. Die oberste Putzschicht lässt sich bei Bedarf strukturieren, beispielsweise mit einem Flachpinsel, einer Bürste oder auch speziellen Effektkellen. Mineralien oder Stroh, die dem Rollputz beigefügt wurden, können ebenfalls schöne Effekte ergeben.

    Ist man handwerklich begabt, kann man Rollputz selbst aufbringen. Im Zweifelsfall sollte man aber besser Fachbetriebe beauftragen.

    Wir finden die besten Maler & Lackierer für Sie
    • Über 5.000 qualifizierte Maler & Lackierer
    • Angebote erhalten, vergleichen & sparen!
    Dieser Artikel wurde erstellt von: Ansgar Sadeghi, Redakteur www.Maler-Vergleich.com