Professionelle Maler finden
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 19 Minuten
35 Anfragen heute
4.5 von 5 (1045 Bewertungen)

Pilz- oder Algenbefall an der Fassade entfernen

Ein Pilzbefall oder Algenbefall macht Fassaden nicht nur hässlich, sondern können auch ein Anzeichen für tieferliegende Probleme mit der Immobilie sein. Eine Fassadensanierung bringt jedoch alte Schönheit zurück und kann weiterem Pilz- und Algenbefall vorbeugen.
Jetzt Maler & Lackierer finden
  • Geprüfte Maler & Lackierer vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Pilze & Algenbefall an der Fassade: Gründe für das Wachstum

fassadenreinigung bei algenbefallEine professionelle Reinigung sorgt für eine saubere Fassade.
Ohne Ursachenforschung kann das Problem aber häufiger auftreten,
Bild: © TwilightArtPictures - Fotolia.com

Algen an der Fassade benötigen Feuchtigkeit und Licht für ihr Wachstum. Pilze kommen dagegen ohne Licht aus. Anders als der Algenbefall an der Fassade brauchen sie allerdings organische Kohlenstoff-Quellen als Nährstoffe. Sie können sich auf der Fassade ablagern und dort den Nährboden für die Pilze bilden.

Für Pilze oder Algen an der Fassade ist meistens nicht eine einzige Ursache verantwortlich. Stattdessen kommen oft mehrere Faktoren zusammen, die einen Pilzbefall oder Algenbefall an der Fassade begünstigen und Malerarbeiten wie eine Fassadenreinigung oder in Härtefällen eine Fassadensanierung sinnvoll machen.

Vier Faktoren für Algen- und Pilzbefall

  • Zum Wachstum von Mikroorganismen auf der Fassade tragen bautechnische Aspekte oft einen Anteil bei. So erreicht bei einem geringen Dachüberstand relativ viel Feuchtigkeit die Fassade. Das begünstigt Pilz- und Algenbefall an der Fassade.
  • Je nach konkreter Dämmmaßnahme kann Wärmedämmung zum Algenbewuchs beitragen. Die Wärme bleibt im Haus, was vorteilhaft ist. Allerdings bleibt die Fassade dadurch bisweilen kühler, so dass Feuchtigkeit weniger schnell verdunstet. Materialabhängige Einflüsse spielen ebenfalls eine Rolle: die Art des verbrachten Dämmstoffes und die Beschaffenheit der Fassade hat eine direkte Wirkung auf Befallswahrscheinlichkeit, -Art und -Umfang.
  • Die Lage des Hauses kann Algenbefall an der Fassade ebenfalls fördern. Liegt eine Fassade häufig im Schatten, dauert es häufig länger, bis Feuchtigkeit auf der Fassade verdunstet. So bleiben die Bedingungen für Pilze und Algen länger gut, was häufigeres Streichen der Fassade nötig machen kann. Bei Häusern auf dem Land kommt Pilzbefall oder Algenbefall der Fassade tendenziell häufiger vor, weil der Wind hier besonders häufig Pilzsporen aus Wäldern und Getreidefeldern gegen die Fassade treibt. Weitere Umweltfaktoren sind beispielsweise das generelle Klima und die Schadstoffbelastung im Umfeld.
  • Klimatische Faktoren können Algenbefall fördern oder hemmen. In Regionen mit relativ viel Regen und Nebel sind Fassaden häufiger feucht und bilden einen guten Nährboden für Pilze oder Algen an der Fassade.

Algenbefall an der Fassade? Früh vorbeugen ist gut!

Wer vorbeugt, muss seltener Algen und Pilze von der Fassade entfernen und kann länger warten, bis er die Fassade reinigen oder sanieren muss. Die Auflistung der Faktoren, die Algen an der Fassade und Pilzbefall begünstigen, zeigt auch mögliche Ansatzpunkte, wie vorbeugende Maßnahmen gegen Pilz- und Algenbefall aussehen können. Befindet man sich noch in der Bauphase, kann man bauliche Maßnahmen ergreifen, um die Fassade zu schützen. In der Planungsphase sollte man genaues Augenmerk darauf legen, ob anfallendes Wasser gut abgeführt werden kann oder der Dachüberstand ausreicht.

Die Fassaden-Gestaltung mit Putz und Farben kann ebenfalls von Anfang an dazu beitragen, das Risiko von Pilz- und Algenbefall an der Fassade zu reduzieren. Befragen Sie Fachleute nach den Eigenschaften verschiedener mineralischer Putze oder Dispersionsputze. Fungizide oder Algizide Beschichtungen sind möglich, aber nicht unumstritten.

Wie man Algenbefall an der Fassade beseitigt

Wer die Fassade reinigen und sanieren und damit Algen und Pilze entfernen möchte, sollte sorgfältig arbeiten, um Algenbefall und/oder Pilzbefall möglichst nachhaltig zu reduzieren. Vor dem Sanieren und Reinigen steht daher erst einmal die Analyse, um welche Art von Verschmutzung es sich handelt. Nicht alles, was nach Algenbefall auf der Fassade aussieht, sind tatsächlich Algen oder Pilze. Und auch die Unterscheidung von Algen und Pilzen ist für den Laien nicht wirklich einfach zu treffen. Falls Algen oder Pilze die Fassade verschmutzen, sollte man analysieren, welcher Ursachenmix infrage kommt. Nur so kann man abschätzen, ob auch bauliche Veränderungen im Rahmen der Fassadensanierung sinnvoll sind. Diese sollten unbedingt vor der Fassadenreinigung erfolgen.

Nach der Analyse kann man mit dem Hochdruckreiniger die Algen und Pilze entfernen. Hier sollte man genug Zeit einplanen, damit die Flächen wieder gut austrocknen können. Ohne Feuchtigkeit haben es Pilze und Algen sehr schwer. Danach wird die Fassade unter Umständen mit passender Lösung desinfiziert und beschichtet, beispielsweise mit Silikonharz-Farben. Farben mit Lotus-Effekt sorgen zusätzlich dafür, dass Pilzsporen und Algen durch Regen abgespült werden.

Maler-Fachbetriebe können beim Entfernen von Algenbefall an der Fassade gute Dienste leisten, indem sie die Fassade professionell reinigen und sanieren.

Wir finden die besten Maler & Lackierer für Sie
  • Über 5.000 qualifizierte Maler & Lackierer
  • Angebote erhalten, vergleichen & sparen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Ansgar Sadeghi, Redakteur www.Maler-Vergleich.com