Grastapeten - Natürlicher Charme für die eigenen vier Wände

9. November 2020
Grastapeten gehören wie Bambus-, Kork, Hanf- und Schilfrohrtapeten zu den Naturtapeten. Diese liegen Dank Ihres einzigartigen, natürlichen Charmes voll im Trend. Grastapeten werden hauptsächlich in Asien aus Arrowroot- und Wangkool-Halmen aufwändig hergestellt. Das Design einer Grastapete ergibt sich durch die Struktur der verwobenen Naturfasern, die auf eine Trägerschicht aus Reisstrohpapier kaschiert sind.
Dieser Artikel wurde erstellt von:
Christian Märtel, Redakteur www.Maler-Vergleich.com
Jetzt Maler & Lackierer finden
  • Geprüfte Maler & Lackierer vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!
MalerTapeten Grastapete

Grastapete - Ausgefallene Wandgestaltung für Tapezierprofis

Bild: Schulze´s Farben- und Tapetenhaus, BerlinNaturliebhaber werden an einer Grastapete ihre reinste Freude haben. Mehr Natur an der Wand geht kaum. Grastapeten gibt es in vielen verschiedenen Farben und Strukturen. Als Alternative zur Grastapete kann man auf Tapeten aus Bambus, Kork, Hanf oder Schilfgras ausweichen. Die natürlichen Materialien haben nicht nur optische, sondern auch praktische Vorteile.

Allen gemeinsam ist die wohlige Wohnatmosphäre, die sie verbreiten. Eine Grastapete ist atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend, sie wirkt schalldämmend und trägt zu einem gesunden Raumklima bei. Doch nicht nur im Eigenheim, auch in Hotels, Restaurants und Büros wird die Grastapete immer beliebter. 

Nur für Küche und Bad ist die Grastapete weniger gut geeignet. Hierfür gibt es andere Lösungen, wie die abwaschbare Tapete oder Glasfasertapete

Tapezieren mit Grastapeten - Kein einfaches Unterfangen

Eine Grastapete tapezieren ist kein einfaches Unterfangen. Vor dem Kleben sollte man die unregelmäßigen Muster so ausrichten, dass sie ein einheitliches Bild ergeben. Ansonsten sind eventuell Stöße sichtbar, die Farbverläufe unnatürlich wirken lassen.

Ein Malerprofi weiß genau, wie er vorgehen muss, damit auch das Tapezieren mit einer Grastapete zu einem sauberen und ästhetisch einwandfreiem Ergebnis führt. Eine Grastapete ist auch nicht gerade billig, pro Quadratmeter muss man um die 30 € ansetzen. 

Ein Malerfachmann kann professionelle Arbeit garantieren, und kann Grastapeten dank Großabnehmerrabatten auch günstiger einkaufen. Es lohnt sich auf jeden Fall, ein paar Angebote einzuholen, um Kosten und Preise fürs Tapezieren zu vergleichen. 

Nächste Seite

Erfahrungen & Fragen zum Thema Grastapete

Über Grastapeten nochmal tapezieren?

Kann man über Grastapeten "drüber tapezieren" (falls ja, mit welcher Tapetenart?) oder muss man die alte Tapete auf jeden Fall entfernen? Wer ist hier Spezialist im Raum Fürstenfeldbruck?
Antwort von Firma FARBIG

Grundsätzlich sollte man alte Tapeten entfernen. Wenn Sie übertapezieren kann sich durch den Kleister (Feuchtigkeit) die erste Tapete lösen. Auch das Ergebnis wird nicht überzeugen.

Eigene Frage stellen
?
Experten & Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen zu Maler- & Lackierarbeiten