Das Streichen der Hausfassade

Ein Haus kann eine noch so schöne Architektur haben, mit glasierten Dachziegeln gedeckt sein oder schicke Sprossenfenster haben, die Farbe der Außenwände gibt dem Haus erst den richtigen Ausdruck. Aus diesem Grund muss man die Fassade streichen. Die Farbschicht ist ein Wetterschutz, bietet einen Egalisierungseffekt und kann die Klimatisierung des Hauses beeinflussen. Um diese Effekte optimal auszunutzen, ist beim Hausfassade streichen einiges zu beachten.
Dieser Artikel wurde von
Thorben Frahm für www.Maler-Vergleich.com verfasst.
Jetzt Maler & Lackierer finden
  • Maler & Lackierer vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Fassade streichen - schöne Farben mit Schutzfunktion

© Kadmy - Fotolia.comDie richtige Auswahl der Farben ist beim Hausfassade streichen eine wichtige Voraussetzung. Zunächst wird der Farbton ausgesucht. Nicht jede Farbe, die Gefallen findet, ist auch geeignet. Wenn die Wand mit einem Wärmedämmverbundsystem aus Schaumplatten versehen ist, muss beim Fassade streichen ein heller Farbton verwendet werden.

Dunkle Farbtöne absorbieren die Sonnenstrahlen, heizen die Dämmplatten auf und zerstören diese im Laufe der Zeit. Beim Hausfassade streichen sollte wegen dieses Effektes, generell auf helle Farben zurückgegriffen werden. Die Wand heizt sich im Sommer nicht so sehr auf, die Spannungen im Baustoff werden reduziert und das Wohnklima positiv beeinflusst.

Beim Fassade streichen muss darauf geachtet werden, dass die Farbe für außen geeignet ist. Im Handel werden Egalisierungsfarben als Silikon- oder Silikatfarben angeboten. Diese sind zwar preisintensiv, haben dafür aber eine lange Lebensdauer. Die etwas preisgünstigeren Fassadenfarben kann man auf die Fassade streichen, die wettergeschützt ist. Die Farben können bereits eingefärbt gekauft (empfehlenswert) oder selbst angemischt werden. Letzteres hat den Nachteil, dass es zu Farbunterschieden kommen kann.

Spezialfarben bieten zusätzliche Schutzfunktionen

Die Hausfassade streichen manche Hausbesitzer mit Farbzusätzen. Hierunter zählen insbesondere Spezialfarben mit Zusätzen gegen Moos und Algen. Dies ist zu empfehlen, wenn die Bildung solcher Ablagerungen bereits in der Nachbarschaft aufgetreten ist. Diese Zusätze sind nicht teuer, können aber vor bösen Überraschungen schützen.

Es ist ratsam, beim Fassade streichen, einen kleineren Pinsel zu benutzen, um Ecken und Kanten der Wand zu bearbeiten. Die Farbe für die Hauptfläche kann dann mit einer Farbrolle aufgetragen werden. Manche streichen die Fassade nur einmal. Besser ist aber ein zweifacher Anstrich. Dadurch wird ein gleichmäßiger Farbton erreicht und die positiven Effekte, die beim Fassade streichen erreicht werden sollen, kommen voll zur Geltung.

Bei größeren Arbeiten oder wenn man vor einem Auszug streichen möchte, sollte man das Fassade streichen evtl. einem Fachmann überlassen, damit die Arbeit schnell und sicher vonstatten geht.

Erfahrungen & Fragen zum Thema Malerarbeiten

80qm Wohnfläche streichen: Kosten?

Ich brauche einen Fachmann der mir meine Wohnung (80 gm Wohnfläche) streicht. Die Raumhöhe ist normal hoch. Mit welchen Kosten habe ich in etwa zu rechnen?
Antwort von Bautenschutz Schrewe UG

Die Kosten hängen von einigen Faktoren ab.
Ist auf der Wandfläche eine Tapete verklebt, wenn ja welche?
Wenn keine Tapete verklebt ist soll eine Tapete angebracht werden und sind die Wände glatt oder müssen diese noch geschliffen und gespachtelt werden?
Was für eine Farbe soll zum Einsatz kommen, Silikat oder Dispersion oder andere. Farbton ?
Wie viele Fenster und Türen sind zu berücksichtigen?
Ist die Wohnung möbliert oder bewohnt?

Dies sind nur einige Fragen die für die Kostenermittlung wichtig sind.
Um ein seriöses Angebot abgeben zu können ist eine Besichtigung unbedingt erforderlich.
Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Acrylfarbe mit Klarlack versiegeln?

Folgende Frage stellt sich mir: Kann ich Acrylfarbe mit Klarlack versiegeln?
Antwort von Andreas Beckmann Malermeister

Ja, man kann Acrylfarbe mit einem Klarlack versiegeln. Hierzu darf aber kein lösemittelhaltiger Klarlack eingesetzt werden. Das Lösemittel in dem Lack würde das Bindemittel im Acryllack zerstören. Ablösungen wären die Folge. Es gibt wasseverdünnbare Klarlacke in matter und glänzender Ausführung. Wenn der auf Wasser basierende Klarlack das Bindemittel Polyuretan hat, dann ist er besonders widerstandsfähig. Diese Art von Klarlacken werden überwiegend für Parkettböden benutzt.

Doch eines sollte man auch beachten. Manche Lacke neigen zur Vergilbung. Dies ist teilweise Hersteller abhängig. Zum Glück ist es auch eher die Ausnahme, als die Regel.

Carport streichen: Kosten?

Ich besitze ein Carport mit einer Grundfläche von ca. 160qm. Dieses soll in der Farbe schwedenrot gestrichen werden. Mit welchen Kosten pro qm habe ich zu rechnen?
Antwort von Gratt Bautenschutz

Hallo,
wenn Sie mir sagen können wie viel die zu streichende Fläche beträgt,
könnte ich Ihnen einen etwa preis nennen.

Gruß
Benjamin Gratt
Gratt Bautenschutz

Eigene Frage stellen

Sie haben eine Frage?

HausCo Logo
Experten & Fachbetriebe beantworten kostenlos Ihre Fragen zu Maler- & Lackierarbeiten
Jetzt Frage stellen