Anmeldung Fachbetriebe

Die Mustertapete, ein moderner Klassiker

Neben der dezenten Rauhfasertapete zählt die klassische Mustertapete zu den beliebtesten Wandtapeten. Angelehnt an die orientalischen Wandbehänge hielt die industriell gefertigte Mustertapete etwa zu Beginn des 19. Jahrhunderts Einzug in bürgerliche Häuser und Wohnungen. Aus Papier gefertigt bot sie schon damals eine kostengünstige Möglichkeit, die eigenen vier Wände mit wenig Aufwand zu gestalten.
Jetzt Maler & Lackierer finden
  • Geprüfte Maler & Lackierer vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Mustertapete für Küche, Wohn-, Schlaf- oder Kinderzimmer

MustertapeteBild: Deutsches Tapeten-Institut GmbHDie unendliche Vielfalt an Farben und Mustern macht die Mustertapete bis heute zu einem Klassiker der modernen Wandgestaltung. Diese Tapete zeigt sich, je nach Trend und Zeitgeist, überaus flexibel wird so allen Ansprüchen und Wünschen gerecht, ganz egal, ob kleine dezente Muster in zarten Farben oder große plakative Muster bevorzugt werden.

Die Auswahl an mit Mustern bedruckten Tapeten bietet wirklich für jeden Wohnstil, von rustikal bis stylisch, die ideale Lösung. So bieten alle namhaften Tapetenhersteller eine große Kollektion von Mustertapeten an, mit denen sich Küche, Wohn- und Schlafzimmer, aber auch Kinder­zimmer, Bad und Flur, dekorativ verschönern lassen.

Große Vielfalt für wenig Geld

Die Mustertapete wird zumeist aus Zellulose, einem ganz natürlichen Material, hergestellt. Zusehends finden sich aber auch umwelt­freundliche Tapeten aus Recyclingpapier auf dem Markt.

Die standardmäßig 53 cm breiten Papierbahnen werden, meist in mehreren Durchgängen, je nach Anzahl der verwendeten Farben, mit den Mustern und Designs bedruckt. Dieser Herstellungsprozess ermöglicht den besonders günstigen Preis der Mustertapete, die oftmals schon für weniger als 1 Euro pro Quadratmeter erhältlich ist.

Eine Mustertapete gleicht nicht ebenmäßige Wände aus

Die Mustertapete hat sich vor allem bei nicht ganz ebenmäßigen Untergründen bewährt, denn sie gleicht Wandunebenheiten oftmals optisch nahezu vollständig aus. Hierdurch eignet sich die Mustertapete vor allem auch für wenig routinierte Heimwerker, die zum ersten mal Tapeten anbringen.

Beim Tapezieren gilt es aber dennoch darauf zu achten, dass das Muster der Bahnen jeweils nahtlos anschließt. Dies ist bei kleineren Mustern meist einfacher als bei großformatigen Designs. Beim Kauf der Mustertapete sollte daher auf jeden Fall auch ein möglicher Verschnitt mit berücksichtigt werden.

Bei großen Malerarbeiten macht es sich durchaus bezahlt, auf die Hilfe eines Fachmanns zu setzen. Über unsere Suchmaske am Ende des Textes finden Sie Fachbetriebe ganz in ihrer Nähe.

Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Maler-Vergleich.com