Professionelle Maler finden
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 23 Minuten
26 Anfragen heute
4.5 von 5 (1127 Bewertungen)

Blumentapete - verspielte oder kräftige Floralmuster

Die Blumentapete: schon vor einigen Jahrzehnten ein absoluter Renner bei der Wandgestaltung und in der Zwischenzeit ein wenig in Vergessenheit geraten. Doch die Blumentapete ist wieder stark im Kommen. Geschmackvolle neue Designs sorgen für frischen Wind an der Wand und holen die Natur ins Haus.
Jetzt Maler & Lackierer finden
  • Geprüfte Maler & Lackierer vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Die Blumentapete - angesagte Tapete mit unerreichter Vielfalt

Blumentapete© luciferfotolia - Fotolia.comSeit Urzeiten ist die Sehnsucht nach einer sicheren und kuscheligen Unterkunft nicht nur das Bedürfnis des Menschen. Doch im Gegensatz zu Tieren, welche meistens direkt in der Natur leben, hat sich der Mensch von ihr zunehmend entfremdet.

Schon in den  Burgen war es nicht mehr sehr heimelig. Große Säle, die das Ansehen der Hausherren widerspiegeln sollten, waren recht kahl, karg und kalt. Deshalb behängten sie schon bald die Wände mit Teppichen.

Eine etwas preiswertere Variante entstand unter den Mauren in Spanien: die Ledertapete. Sie ist der Vorläufer heutigen Papiertapeten. Bereits im Jahre 1509 hatte im englischen Christ's College ein findiger Lehrer die Idee, ausgemusterte Dokumente an die Wand zu kleben.

Diese wurden dann auf der Rückseite schwarz-weiß bedruckt. Diese "Tapete" half zwar, den Raum gegen Kälte zu isolieren, die Natur ins Haus holte sie hingegen nicht. Doch bis zu farbigen, ansprechenden Tapeten war es nun kein weiter Weg mehr. Denn die Ostindien-Kompanie brachte kurze Zeit darauf eine handgemalte Blumentapete aus China nach Europa.

Die Blumentapete im Wandel der Zeit

Wie auch die Vorläuferin der Blumentapete, die Wandbespannung aus Leinwand, sollte sie zunächst ganze Landschaften abbilden. Da es bei den frühen Herstellungsverfahren nicht möglich war, große und lange Papierstreifen herzustellen, wie wir sie heute kennen, wurden die kleinen Papierstücke mit einzelnen, immer wiederkehrenden floralen Motiven versehen. Dadurch entstand der nahtlose Eindruck einer Blumentapete.

Im Laufe der Jahrhunderte wechselte der Geschmack vor allem in der Größe der abgebildeten Blumenmuster. Den Höhepunkt bildeten die fast DIN A4 großen Blumen der 70er-Jahre-Tapete, die heute als Retro Tapete wieder stark im Kommen ist. In Schweden hingegen ist die Blumentapete mit fingernagelgroßen Motiven allgegenwärtig.

Die moderne Blumentapete

Heutzutage sind, aufgrund der modernen Herstellungsverfahren, Tapeten mit allen Motiven, Farben und in allen gewünschten Größen möglich. Doch Geschmack setzt sich durch. Deshalb gibt es einige zeitlose Klassiker der Blumentapete, welche dezent und ansprechend die Natur ins Zimmer holen, ohne kitschig oder aufdringlich zu wirken. So kostet eine geschmackvolle Blumentapete von etwa 10 bis 30 Euro pro Bahn. Dafür bekommt man dann das begehrte Papierstück mit den üblichen Maßen, 10,05 m x 53 cm, das sind insgesamt etwa  5,32 m².

Wir finden die besten Maler & Lackierer für Sie
  • Über 5.000 qualifizierte Maler & Lackierer
  • Angebote erhalten, vergleichen & sparen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Thorben Frahm, Redakteur www.Maler-Vergleich.com
Immer zuerst informiert
Maler Newsletter
  • Aktuelle Tipps und Trends
  • Innovationen, Tools & Rechner
  • Neuigkeiten aus der Branche
Anzahl Abonnenten: 1198