Professionelle Maler finden
5 Angebote aus Ihrer Umgebung
Qualifizierte Fachbetriebe
Kostenlos & unverbindlich!
Bitte haben sie einen Moment Geduld...
Wir suchen aus über 3.400 Anbietern die Passenden für Sie heraus

Wir haben passende Anbieter gefunden!

Jetzt einfach unverbindlich Anfrage senden
und kostenlos bis zu 5 Angebote erhalten!

Unsere Garantie: Nur Betriebe erhalten Ihre Daten. Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen

Projekt erfassen
Anbieter finden
Angebote anfordern
Letzte Anfrage vor 60 Minuten
7 Anfragen heute
4.5 von 5 (1161 Bewertungen)

Tipps für das Tapezieren von Decke & Dachschräge

Das Tapezieren einer Decke sollte man angehen, bevor man die Wände tapeziert. Mit zunehmender Raumhöhe wird es jedoch immer schwerer, die Tapeten sauber an die Decke zu bekommen. Maler nutzen deshalb oft Rollgerüste beim Tapezieren einer Decke, was die Arbeit an der Decke oder Problemstellen wie Ecken oder einer Dachschräge sehr erleichtert und auch sicherer macht.
Jetzt Maler & Lackierer finden
  • Geprüfte Maler & Lackierer vor Ort finden
  • Mit einer Anfrage bis zu 5 Angebote erhalten
  • Garantiert einfach, kostenlos und unverbindlich!

Decke, Ecken & die Dachschräge sauber tapezieren

Tapezieren KostenGerade beim Tapezieren der Decke ist es wichtig, für sauber
angebrachte Bahnen zu sorgen
Wenn man in der Wohnung einen einheitlichen Look haben möchte, wird man auch die Decke oder einer Dachschräge und den Ecken tapezieren. Dabei gibt es einiges zu beachten. Der Kleister muss dicker sein als an den Wänden, denn es muss mehr Gewicht getragen werden - in den Ecken gilt besondere Vorsicht. Ansonsten geht man genauso vor, wie auch beim Wände tapezieren.

Als zusätzliches Werkzeug hilft ein breiter Besen beim Anhalten der Tapetenbahnen. Wie bei allen anderen Tapezierarbeiten ist es auch beim Tapezieren der Decke sinnvoll, einen Helfer zur Seite zu haben. Natürlich sollte man vor dem Tapezieren der Decke unbedingt eine vorhandene alte Tapete entfernen, damit die neue Bahn schön glatt verläuft.

Beim Tapezieren in den Ecken die Bahnen richtig zuschneiden

Den Ecken gilt es beim Tapezieren der Decke besondere Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Hier trifft die Tapete von der Decke später auf die Tapete der Wand. Damit der Übergang sauber wird, sollte man die Deckenbahn ein paar Zentimeter überstehen lassen. Zum Schluss sollte man diese Überstände einheitlich auf etwa 2 Zentimeter kürzen. Das geht am besten mit einer Schneideschiene und einem scharfen Cutter. Wenn die Tapete noch feucht ist, gelingt dies besser.

Mit fachmännischer Hilfe tapeziert man bei hohen und schwierigen Räumen sicherer

Damit die Arbeit leichter fällt und die Tapete besser an der Decke haftet, sollte die "fünfte Wand" vorher schon einmal dick eingekleistert werden. Wie beim Tapezieren der Wände gilt auch für die Decke, dass immer von der Lichtquelle weg tapeziert wird. Dies verhindert unschöne Schatten an den Nahtstellen. Ein Malerprofi wird für das Tapezieren einer Decke vermutlich ein Rollgerüst nutzen. Diese fachmännische Hilfe ist gerade beim Tapezieren einer hohen und schwierigen Decke zu empfehlen.

Damit kommt er leichter - und auch sicherer! - an alle Stellen des Raumes und spart sich zusätzlich das mehrmalige Hoch- und Runtersteigen auf eine Leiter. Und somit auch Zeit, die Sie in Eigenleistung erst einmal aufwenden müssten. Wenn Sie das Projekt Decke tapezieren mitsamt Material- und Zeitaufwand einmal durchrechnen, so werden Sie feststellen, dass die Kosten für das Tapezieren durch einen Fachmann nicht so hoch sind, wie man auf den ersten Blick meint.

Wir finden die besten Maler & Lackierer für Sie
  • Über 5.000 qualifizierte Maler & Lackierer
  • Angebote erhalten, vergleichen & sparen!
Dieser Artikel wurde erstellt von: Christian Märtel, Redakteur www.Maler-Vergleich.com
Immer zuerst informiert
Maler Newsletter
  • Aktuelle Tipps und Trends
  • Innovationen, Tools & Rechner
  • Neuigkeiten aus der Branche
Anzahl Abonnenten: 1304