Keimfarben: der Spezialist für Mineralfarben

Das Unternehmen Keimfarben nimmt für sich in Anspruch, Silikatfarben (Mineralfarben) erfunden zu haben und verweist auf große Bauwerke wie das Weiße Haus und den Buckingham Palace, die mit Keimfarben-Produkten angestrichen wurden. Neben Farben hat Keimfarben aber beispielsweise auch Putze, Mörtel und Wärmedämmverbundsysteme im Sortiment.

Keimfarben: Informationen zum Unternehmen

Drei Menschen prägen die Anfänge des heutigen Unternehmens Keimfarben GmbH. Eine wichtige Grundlage für die Entstehung der von Adolf Wilhelm (A.W.) Keim 1878 patentierten Farbe bildeten die Versuche Johann Wolfgang von Goethes mit Wasserglas im Jahr 1768. Wasserglas ist der Name von glasartigen und wasserlöslichen Natrium-, Kalium- und Lithiumsilicaten oder ihrer wässrigen Lösungen.

Den Impuls für die Entwicklung der Farbe gab König Ludwig I. von Bayern, der sich die „farbenfrohen Kalkfresken Norditaliens“ auch für Bayern wünschte. Allerdings funktionierten die norditalienischen Lösungen in Bayern aufgrund des dortigen raueren Klimas nicht.

A.W. Keim bot mit seiner neu entwickelten Farbe eine Lösung, die Farbenfreude Norditaliens in Bayern zu verwirklichen. Er entwickelte eine Silikatfarbe aus genau „der richtigen Mischung von flüssigem Kaliumsilikat (Wasserglas) und anorganischen Farbpigmenten“. Ihre Eigenschaften sind hohe Qualität und Lichtechtheit sowie Dauerhaftigkeit und Schutz.

Heute produziert die Keimfarben GmbH ihre Produkte an den Standorten Diedorf und Alteno/Luckau. Es gibt neben dem deutschen Unternehmen zehn Tochterunternehmen in Europa und eins in den USA. Der Slogan „Konsequent mineralisch“ auf der deutschen Keimfarben-Website macht die Positionierung des Unternehmens auf seinem Markt klar. Neben der Fokussierung auf mineralische Produkte ist aber auch Nachhaltigkeit für Keimfarben ein wichtiges Thema:

„Wir wollen mit unserem Tun bestehende Werte erhalten und schützen und neue Werte schaffen, ohne dabei die Möglichkeiten kommender Generationen einzuschränken“, heißt es auf der Keimfarben-Website. „Wir verstehen Umweltschutz als Chance“, „Soziale Verantwortung ist für uns Verpflichtung“ und „Unser Qualitätsanspruch kennt keinen Kompromiss“ sind drei der Punkte aus dem Unternehmensleitbild.

Die Produktpalette von Keimfarben

Keimfarben bietet sowohl Farbsysteme für den Außen- wie für den Innenbereich. Alle Farben sind Silikatfarben bzw. Dispersionssilikatfarben oder Farben auf Silikatbasis. Für Innenräume gibt es unter anderem Farblösungen, die besonders gut geeignet sind für anspruchsvolle Architektur und schwierige Lichtverhältnisse, hoch scheuerbeständige Farbe, die photokatalytisch wirksam ist und Schadgase und Gerüche reduziert, Farbe gegen Schimmelpilzbefall und Speziallösungen für Krankenzimmer, Kindergärten oder Schulen.

Fassadenfarben des Unternehmens haben (abhängig vom konkreten Keimfarben-Produkt) Eigenschaften wie einen Filmschutz gegen Algen- und Pilzbefall, hohe Wasserdampf-Durchlässigkeit, wasserabweisende Eigenschaften und extreme Witterungsbeständigkeit. Keimfarben bietet zudem spezielle Farblösungen zur Renovierung historischer Bausubstanz oder für den ökologischen Wohnbau.

Keimfarben Putze

Neben Farben hat Keimfarben diverse Putze im Sortiment. Das Unternehmen bietet mineralischen Dünnschicht-Leichtputz, Sol-Silikatputze, Sanierputz und Putze zur Feuchteregulierung, Renovier- und Fassadendünnschichtputz auf Kalkzementbasis mit geringen organischen Zusätzen und Faserarmierung sowie verarbeitungsfertigen Silikatputz und eine Grundbeschichtung.

Weitere Keimfarben-Produkte

Neben den Farbsystemen von Keimfarben und den Putzen bietet die Unternehmenswebsite Produkte zur Betoninstandsetzung und zum Oberflächenschutz sowie Produkte zur Holzbeschichtung, Kalksysteme, Produkte für kreatives Gestalten wie Künstler- und Dekorfarben, ein Naturstein-Instandsetzungssystem, Spezialbeschichtungen und Ergänzungsprodukte sowie Wärmedämmverbundsysteme (WDVS).

Besonderheiten und Service

Keimfarben hält online im Servicebereich diverse Farbkarten bereit, die die Bandbreite der vom Unternehmen angebotenen Farben zeigen. In der Kategorie „Wissenswertes“ gibt es Onlinebroschüren mit Themen wie „Algen und Pilze - „es grünt so grün …“ oder „Schimmelpilze in Innenräumen: Ursachen – Bewertung – Sanierung“.

Um einzuschätzen, ob und welche Keimfarben Produkte für ein aktuelles Bauprojekt oder eine Sanierung infrage kommen, können Sie hier Malerbetriebe kontaktieren.